Mediation Becker | Ihre Konfliktlösung
103
page-template,page-template-full_width,page-template-full_width-php,page,page-id-103,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,qode_grid_1300,footer_responsive_adv,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-10.1.2,wpb-js-composer js-comp-ver-5.1,vc_responsive

Ihre Konfliktlösung

1. SCHRITT

Welche Einstellung haben Sie zu Ihrem Konflikt?

Konflikte sind gut.

 

Konflikte schaffen Raum für Neues. Ohne Konflikte können Sie sich als Unternehmer mit Ihrem Unternehmen, in der Familie als Ehemann oder Ehefrau, als Arbeitnehmer, als Vermieter, und auch im privaten Bereich nicht weiterentwickeln.

 

Konflikte sind positiv.

2. SCHRITT

Wie wollen Sie mit Konflikten in Zukunft umgehen?

  • Sie werden mit dem Konfliktpartner gemeinsam zu einer Lösung kommen und sind bereit für eine offene Kommunikation.

 

  • Sie sammeln mit dem Konfliktpartner die Themen, die wegen des Konfliktes besprochen werden müssen.

 

  • Sie klären mit dem Konfliktpartner die Interessen, die hinter den Themen stehen und sie arbeiten gemeinsam heraus, warum diese Themen wirklich wichtig sind und warum Sie das besprochen haben wollen.

 

  • Sie lassen die Lösungen, die Ihnen aufgrund der vorherigen Punkte einfallen, unkommentiert und wertungsfrei zu.

 

  • Danach bewerten Sie gemeinsam mit Ihrem Konfliktpartner die Lösungsmöglichkeiten und holen sich ggf. Hilfe von Beratern (Steuerberater, Rechtsanwalt), wenn erforderlich, um festzustellen, was überhaupt machbar ist.

 

  • Sie schaffen gemeinsam eine verbindliche Vereinbarung, die auch rechtlich Bestand hat und für alle Parteien des Konflikts tragbar sind.

3. SCHRITT

Wie erreiche ich dieses Konfliktlösungsszenario?

Sie entscheiden sich dafür, einen neue Möglichkeit auszuprobieren, den Weg der Mediation. Sie entscheiden sich dafür, eigenverantwortlich den Konflikt zu lösen und diesen Konflikt nicht aus der Hand zu geben.

 

Die Mediation gibt die Struktur, die die Punkte, wie Sie zukünftig Konflikte lösen wollen (siehe Schritt 2), beinhaltet.

 

Der Mediator schafft den Rahmen. Er ist der Moderator Ihrer Konfliktlösung. Er führt Sie durch die Struktur dieses Verfahrens. Er ist neutral, verschwiegen und nicht parteilich. Er achtet auf eine respektvolle, positive Kommunikation. Er passt darauf auf, dass alle Parteien alle Informationen haben, die für die zu besprechenden Themen notwendig sind. Er achtet auf die Parteien, wenn Sie es aus emotionalen Gründen nicht können.